Drucken

 


Wenn ihr Kind auf spezielle Medikamente angewiesen ist, ist das kein Problem, bitte tragen Sie sämtliche Medikamente, Dosierung und Einnahmezeiten in unseren Gesundheitsbogen ein. Die Medikamente werden am Bus bei der Abfahrt eingesammelt. Für besondere Absprachen und Hinweise sprechen Sie uns einfach an.


Generell nein! Bei Ausflügen ins Freibad würden wir darauf achten, dass Ihr Kind in Nichtschwimmerbereichen bleibt. Desweiteren sind mehrere unserer Gruppenleiter als Rettungsschwimmer ausgebildet. Die Sicherheit kann so auch an nicht beaufsichtigten Schwimmplätzen sichergestellt werden.


Die Kinder sind in 10-Mann-Zelten zusammen mit dem Gruppenleiter untergebracht. Im Regelfall sind max. 8 Kinder + Gruppenleiter in einem Zelt. Für Koffer und weiteres Sperrgepäck werden vor die o.g. Schlafzelte selbst erstellte Vorzelte errichtet.


Wir bitten Sie, Ihren Kindern keine Handys oder andere elektronische Geräte mitzugeben. Das Zeltlager kann für diese Geräte bei Schäden nicht haften. Für die älteste Gruppe gilt eine Sonderregelung, welche von der Lagerleitung bekannt gegeben wird.


Die An- und Abreise erfolgt per Bus. Hierfür werden nur bekannte und sichere Busunternehmen ausgewählt, die die gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten beachten und ihre Busse regelmäßig warten.


Eine Begrenzung hinsichtlich Anzahl oder Gewicht geben wir nicht vor, jedoch ist ein Koffer und bei Bedarf eine Reisetasche völlig ausreichend.


Alle Utensilien die sperrig sind( z.B. Luftmatratze, Schlafsack, Luftpumpe) sowie Gepäck dass in der Woche vorm Zeltlager nicht mehr benötigt wird (z.B. Gummistiefel, Stieltopf, Essbesteck) werden auf unserem LKW befördert. Hierzu muss das Gepäck  in Säcken o. Reisetaschen möglichst wasserdicht (in Müllsäcken) und mit Namen versehen, verpackt werden.


Bitte sehen Sie sich hierfür die Checkliste an, welche auch auf unserer Internetseite verfügbar ist. Wir weisen hier noch einmal darauf hin, dass besonders ältere Kleidung mitgenommen werden sollte, da diese im Zeltlager erfahrungsgemäß dreckig werden kann.


Die Zeltgruppen werden nach dem Alter der Kinder eingeteilt. Wünsche nach bestimmten Zeltgruppen werden soweit es geht beachtet und realisiert.


Ja, hierfür gibt es ein Gruppentreffen, an dem sich die Zeltgruppen und Leiter kennenlernen. Der Termin wird den teilnehmenden Kindern und Eltern zeitig mitgeteilt.


Eine ungefähre Ankunftszeit steht bereits vor dem Zeltlager fest. Exakte Ankunftszeiten können Sie über Twitter kurzfristig in unserem Lagertagebuch erfahren.


Wir bemühen uns den Kindern ein möglichst abwechslungsreiches Angebot anAktivitäten bieten zu können. Dazu gehören, falls in der jeweiligen Region vorhanden, Ausflüge in Freibäder, Badeseen usw. Desweiteren unternehmen wir eine Tagesfahrt zu einem Freizeitpark (Heide Park, Phantasialand, Fort Fun), Erlebnisbad oder machen eine Kanutour.


Eine Impfung ist i.d.R. empfehlenswert. Generell sollte über nötige Schritte der jeweilige Kinderarzt entscheiden.


Für kleinere Verletzungen wie Hautabschürfungen etc. haben wir ausgebildete Ersthelfer in der Leiterrunde. Sollte es zu schwerwiegenderen Verletzungen kommen, bringen wir Ihr Kind zum nächstgelegenen Arzt oder Krankenhaus. In diesem Fall setzen wir uns selbstverständlich mit Ihnen in Verbindung.


Die Kranken-Versicherungskarte wird nicht eingesammelt, alle Daten die für die Behandlung Ihres Kindes erforderlich sind, werden auf dem Gesundheitsbogen abgefragt.

1 23