Lagertagebuch 2015

20.09.15 Fotonachmittag

 Um 15 Uhr haben wir rund 45 Mädels mit ihren Eltern, Geschwistern und/oder Großeltern im Forum Bendix begrüßen dürfen. FotonachmittagBevor die Präsentation gestartet ist, durften sich alle am Buffett mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken bedienen. Ca. 60 Minuten dauerte die Präsentation die insbesondere Elisa und Thesi mit Erfolg vorbereitet haben. Viel Applaus durften sie daher auch zu Recht hören. Noch in geselligen Beisammensein sind die letzten Kuchenstücke verdrückt worden und zeitgleich die Lagerzeitung, Foto - DVD und der Film abgeholt worden. 

Wir danken allen Mädels für die wunderschönen zwei Wochen, die wir ohne euch so nicht erlebt hätten! Wir freuen uns euch im kommenden Jahr wiederzusehen :)

 

Du hattest keine Zeit? Den Film, die Foto-DVD und die Lagerzeitung darfst du dir kostenlos im Pfarrbüro abholen.

 

*** Fundsachen ***

Es wird wie üblich einen Sack mit Fundsachen geben. Diesen legen wir bei der Ankunft aus. Bitte liebe Eltern, schaut euch auch die Sachen einmal an.

 

11. Juli

Kinder:

Aufstehen: 6:30

Frühstück nach dem Packen der letzten Teile// Beladen des LKWs

Fähre: 11:30

Ankunft: ca. 16:30

 

LKW: Fähre 8:30 - Ankunft ab ca 14 Uhr.

 

***Telefonzeiten***

Liebe Eltern,

wir geben heute (10.Juli) die Handys zwischen 15 - 17 Uhr an die Kinder heraus. Die genaue Zeit hängt von der Schnelligkeit der Kinder beim Kofferpacken ab.

Wir werden morgen im Bus die Handys an die Kinder aushändigen. Auch weitere Unterlagen werden dann an die Kinder überreicht.

 

10. Juli

 Wer hat an der Uhr gedreht? - Klassischer letzter Tag

Vormittags: Shoppen in Nes

Nachmittags: Packen, LKW beladen

Abends: Party, Gegenseitiges verabschieden

 

9. Juli

 Wer hat an der Uhr gedreht? - Schlumpfentag

Vormittags: Gammelmorgen

Nachmittags: Vorbereiten von Tanz, Schauspiel, Zirkuseinlagen, Gesang für die Suche nach einer Superschlumpfine

Abends: Wir suchen die Superschlumpfine in einer Show mit so einigen Stars aus Schlumpfhausen.

 

8. Juli

 Wer hat an der Uhr gedreht? - Luisas Geburtstag ;)

Einmal im Mittelpunkt des Lagers stehen - ein Traum von Luisa. Also feiern wir heute ihren "Geburtstag".  Nachts um 0:00 haben die Kids noch eben ein Ständchen für Luisa gesungen, dann ging es auch schon wieder ins Bett. Heute morgen sind wir dann zu einer Shoppingtour nach Nes gestartet. Da war heute eine Art Krammarkt. Heute nachmittags sind Beautyworkshops auf dem Programm, so dass wir heute Abend gemeinsam eine Geburtstagsparty starten können. Leider ist in diesem Jahr keine Party mit einem Jungenlager möglich :(.

 

7. Juli

 Wer hat an der Uhr gedreht? - Lagerselbstverwaltungstag: Perlen am Nordseestrand

Lagerselbstverwaltungstag ist schon eine lange Tradition in unserem Lager. An diesem Tag schlüpfen manche Kinder in die Rolle der GLs und planen und organisieren den Tag. Die Gruppenleiter bilden dahingegen eine eigene Gruppe und zeigen so manche "Marotten" der Kinder.

Vormittags hat die Ä-Gru daher ein Fantasygame vorbereitet, bei dem Perlen für den Prinzen gefunden werden mussten.Nachmittags verbringen die Gruppen Zeit unter sich und abends findet ein Spieleabend statt.

Natürlich stehen die "normalen" GLs der Ä-Gru beiseite und sind stets Ansprechpartner für diverse (ernste) Probleme.

 

# Linda wir vermissen dich! Eine Gruppenleiterin musste heute leider abreisen, da sie erkrankt ist :(.

 

6. Juli

 Wer hat an der Uhr gedreht? - Weihnachten

Wir sind ganz besinnlich in den Tag gestartet und haben eine weihnachtlich geschmückte Halle am Morgen vorgefunden. Selbst ein Weihnachtsbaum war da! Morgens mussten die Kinder Weihnachten retten (Fantasygame). Nachmittags haben wir verschiedene Workshops angeboten. Da konnten die Kinder allerhand für sich, aber auch für ein Wichtelgeschenk basteln. Abends waren wir dann am Deich und haben die Bescherung gemacht. Aber - vorher mussten noch Weihnachtslieder gesunden werden.

 

 # Besuch der Eltern

Wir wollen nochmals darauf aufmerksam machen, dass uns keine Eltern der Kinder im Lager besuchen sollen. Ein solcher Besuch löst nicht nur bei seinem eigenen Kind Heimweh aus, sobald die Eltern wieder den Hof verlassen, sondern auch Heimweh anderer Kinder, die ebenso ihre Eltern sehen wollen. Daher bitten wir euch, liebe Eltern, um Verständnis.

 

# Fotos auf der Homepage

An uns ist herangetragen worden, dass zu wenige Fotos  auf die Homepage gelangen. Leider ist unsere Internetverbindung nicht sehr stabil. Für die kommenden 6 3 Fotos saß ich nun eine Stunde vor dem PC und habe mich in Geduld geübt, da die Verbindung häufig abgebrochen ist. Daher bitte ich die wenigen Fotos zu entschuldigen und um ihr Verständnis zu bitten.

Daher hier so einige Impressionen der vergangenen Tage

8Trecker

 

 10Trecker (1)

 

 

 

10Trecker (2)

 

 

 

5. Juli

 Wer hat an der Uhr gedreht? - Weil ich ein Mädchen bin.

Wir erstellen eine Fotolovestory - weil wir Mädchen sind.

Wir suchen unsere verkleideten Gruppenleiter in Nes* - weil wir Mädchen sind.

Vorstellen der Fotolovestorys - weil wir Mädchen sind.

*Ausgefallen aufgrund eines starken Gewitterregens. Stattdessen: Aufräumen und Gruppen unter sich.

 

 

4. Juli

Wer hat an der Uhr gedreht? - Eine Liebesgeschichte

Heute bieten wir so einige "Klassiker" wieder an. Vormittags sind die Gruppen unter sich. Schokofondue, Trapkar, Strand oder einfach nur Gesellschaftsspiele spielen. Die Kinder können sich mit ihrer Gruppe zusammensetzen und "irgendwas" machen.

Nachmittags werden wir ein Wahlprogramm anbieten. Batiken, Wellness oder Spiele spielen. Wenn es noch so heiß wird, wie es gemeldet ist, wird bestimmt auch die ein oder andere Wasserschlacht gemacht. Abends können die Kinder den Abend gemütlich mit einer DVD ausklingen lassen.

 

***TELEFONZEITEN***
Liebe Eltern,
wir werden die Handys heute nach dem Mittagessen an die Kinder herausgeben, zwischen 14-15 Uhr.

 

*** WICHTIGE INFORMATION***

Da die Post streikt haben uns bisher noch keine Briefe erreicht. Daher bieten wir allen Eltern und Freunden an, Briefe bei Familie Riegel, Industriestraße 12, abzugeben. Die Briefe sollten bis Sonntag, 05.07.15 bis 18 Uhr im Briefkasten sein. Die Briefe werden dann von Rigo, der Sonntag kurz seinen Enkel besucht, wieder mitgenommen.

 

3. Juli

Wer hat an der Uhr gedreht? - Flying Dutchman

Heute ist der gesamte Tagesplan durcheinander. Brote als Mittagessen am Strand ist ein Abschluss einer Schatzsuche. Anschließendes getacktes Softeis - Essen (Spende der Kirche) ist der gefundende Schatz am Strand. Anschließend wird um bereits 16:30 warm gegessen, damit wir um 18:30 pünktlich am Strand sind. Da erwartet die Kinder die heiß ersehnte Treckerfahrt :)

 

2. Juli

Wer hat an der Uhr gedreht? - Ameland 007

7CasinoHeute durften die Kinder ausschlafen und frühstücken wann sie wollen. Auch heute Nachmittag haben die Mädels freie Wahl - bei dem schönen Wetter am Strand Mafiosi spielen oder aber auch im Lager in Verbindung mit einer Wasserschlacht.

Abends werden wir gemeinsam einen Casino Abend verbringen.

# Ursula ist wieder abgereist. Dabei hat sie einen riesigen Haufen an Briefen von den Kindern mitgenommen. Die sind im Pfarrbüro abzuholen. Vielleicht ab morgen dort kurz anrufen :)

# Rigo (Kochvati) ist Opa geworden.

 

1. Juli

Wer hat an der Uhr gedreht? - Perlen am Nordseestrand

Vormittags: Wir gehen in Nes shoppen. Ursula ist mit den Streiflichtern zu Besuch gekommen :).

Nachmittags: Wir machen in unseren Gruppen was wir wollen. WASSERSCHLACHT

6LagerfeuerAbends: Wir lassen uns von den Gruppenleitern überraschen*.

 

* Lagerfeuer am Strand. Unterstützt vom Pastoralteam mit Gesang und Gitarrenbegleitung.

 

 

 

 

30. Juni

Wer hat an der Uhr gedreht? - Ich liebe es.

5Wettendass

Der Tag drehte sich rund um Schnellrestaurants. Morgens fand ein Fantasygame statt, bei dem die Kinder eine Filialeröffnung retten mussten. Jede Gruppe hat ihr Ziel erreicht - die schnellsten wurden mittags mit dem ersten Burger belohnt!

Nachmittags haben wir bei dem herrlichen Wetter am Strand gelegen und gemeinsam das Abendprogramm möglich gemacht. Wetten  dass..?! Abends waren so einige Stars geladen und die Kids stellten so manch eine kreative Idee bei :).

 

28. Juni

Wer hat an der Uhr gedreht? - Dschungelcamp

Der heutige Tag drehte sich rund um das Spiel Capture of the flag. Das Spiel ist ein groß angelegtes Fangenspiel, das besonders gut im Gelände gespielt werden kann. Also drehte sich der Morgen um die große Planung und Strategieentwicklung für den Nachmittag.

Nachmittags ist das Spiel dann umgesetzt worden. Die Betreuer-Vorhut (versuchend) radelte zum Neser Wald und wollte alles vorbereiten. Nur ein Desaster - ein niederländisches Lager hat UNSERE Spielfläche belegt. Demnächst reservieren wir den Wald. Also stiefelten die Kinder zum Abenteuerspielplatz und starteten dort, etwas zögerlich, das Spiel. Nach der Zeit in der Sonne ging es gut aufgeheizt ins Lager zurück. Mit Wasserpistolen bestückt wurden die Kinder herzlichst und "nass" von der Lagerwache begrüßt. Abendessen - Duschparty und dann DVD-Abend.

 

27.Juni

4FotosuchspielWer hat an der Uhr gedreht? - Girly Ranch

Mit Cotton Eye Joe sind die Mädels von zwölf gut gelaunten Leitern geweckt worden... Mit Tanz und Gesangseinlage waren auch schnell alle Kinder endlich wach. Howdy Cowboys hieß es heute morgen! Die Kinder standen vor einer großen Herausforderung. Fotos nach bestimmten Vorgaben sollten von den Kindern möglichst kreativ geschossen werden. Nachmittags werden Sketche vorbereitet, die passend zum Motto umgeschrieben werden sollen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Abends werden die Sketche vorgestellt - auch die Leiter geben ihr bestes! Anschließend stehen die Mädels abermals vor einer Herausforderung - eine Ruderregatta!

Bei Sonnenschein sind wir heute morgen gestartet, im Nachmittag haben uns die kommenden Schauer aber nicht gestört :).

 

26. Juni

Bei bestem Wetter sind wir heute auf der Insel angekommen. Die Betten sind bezogen worden und dann sind die Kinder gemeinsam mit ihrer Gruppe gestartet - das Dorf erkunden! Gruppen unter sich - auch Fangen haben sie gespielt oder oder oder...

Die Handys werden nach dem Abendessen gegen ca. 18-19 Uhr herausgegeben.

Danach werden wir die Halle schmücken, die Snoozle-Ecke einrichten und diverse Kennlernspiele machen :).

Wer hat an der Uhr gedreht? Unser Lagermotto 2015! Was steckt dahinter? Anlässlich unseres Jubiläumjahres lassen wir die vergangenen Lagerjahre wieder Revue passieren. Wer hat an der Uhr gedreht - heute sind wir im Jahr... x. Es werden alte Mottos wieder zum Leben erweckt und das jeden Tag ein neues. Den Kindern erwartet eine kleine Reise in die Vergangenheit!

 

25. Juni

3Einkaufen3KofferabgabeHeute ist das große Einkaufen. Wer es noch nicht gewusst hat - einen Großteil der Lebensmittel kaufen wir in Deutschland ein, damit wir Kosten sparen. Nur wirklich frische Ware wird noch auf der Insel eingekauft.

 

Anschließend ist der LKW beladen worden. Mit vielen helfenden Händen ist er schnell gepackt gewesen mit all unserem Material, Essen und natürlich den Koffern. Nur wer hat da Backsteine in seinem Koffer gehabt? Der LKW war überladen! Schnell mussten wir reagieren. Mit einem Anhänger zusätzlich fahren wir jetzt zur Insel hoch. Nur leider sind wir gezwungen gewesen den schön gepackten LKW erneut abzuladen und viele Kisten und Koffer umzuladen...

 

Wir möchten noch dem Team der LVM in Dülmen danken.
Sie wollten ein bestimmt sehr beliebtes Highlight uns auf der Insel zur Verfügung stellen - nämlich eine Hüpfburg! Sie war auch bis 19 Uhr noch auf dem LKW.. Nur leider mussten wir so ein paar Kilogramm Ladung einsparen. Wir haben uns dagegen entschieden, so manch ein Koffer in Dülmen stehen zu lassen (die "gefühlt" genauso schwer waren), also musste die Hüpfburg wieder in die Garage. Es tut uns so Leid :( Dennoch danken wir der LVM für ihr Engagement!

 

 


 

Juni 2015

Die letzten Vorbereitungen starten. Die ersten Lebensmittel-Einkäufe werden bereits erledigt. In dieser zumindest für uns hektischen Phase darf ein DANKE nicht zu kurz kommen. Ein DANKE gilt an all unsere diesjährigen Unterstützer.

 Wir danken.......
... dem Hof Beuse in Welte für die Spende von 125kg Kartoffeln.
... der Buchbinderei Deppe für das Sponsoring der Kinder T-Shirts.
... der Firma Maschinenbau Osterkamp für das Sponsoring der Leiterpullis.

... der LVM (insbesondere Heinz Nordmann) für ihr Engagement vielleicht ein Highlight mit auf die Insel zu bringen (# Überraschung)

... der Firma Fliesenfachgeschäft Arning für die Spende von Fliesenkacheln zum basteln.

... der Firma Schmiemann Holzbau GmbH & Co.KG für die Spende von 4 Strandmuscheln

... und allen weiteren bisher noch nicht genannten Spendern.

Es erreichen uns noch die letzten Anmeldungen auf den "letzten Drücker". Anmeldeschluss ist Freitag, 19.06.15.

Der Endspurt startet. Unser Team stürzt sich in die letzten Vorbereitungen, die unerlässlich sind. Die Vorfreude erreicht bald ihren Höhepunkt :)

Mai 2015

16.05.15 - So manch ein Gruppenleiter und unser Kochvati Thomas alias Urcle haben vor der Kirche für die Kommunionkinder gegrillt und Getränke verkauft. Gott sei Dank haben sich passend zu 18 Uhr die Regenwolken verzogen und wir konnten unseren Stand vor dem Pfarrheim aufbauen. Ein schöner Nebeneffekt: Unsere Lagerkasse wird ein bisschen gefüllt.

 2Urcle grillt

Wir - also die Lagerleitung - steht im Moment im engen Kontakt mit Sponoren. Schonmal ein dickes Dankeschön, für all eure Spenden jeglicher Art :).

Am 08.05.15 haben wir uns auch erfolgreich mit der Pastoralreferentin Ursula Benneker getroffen, die diesjährig uns den Reisesegen geben wird und uns im Lager besuchen wird. Wir als Lagerleitung haben dann im Anschluss die finale Phase der Vorbereitungen eingeleitet und nochmals zahlreiche Aufgaben unter uns aufgeteilt.

Am 06.05.15 war der Elternabend im Pfarrheim St. Joseph. Zahlreiche Eltern durften wir kennen lernen und haben uns sehr darüber gefreut, auch das eine oder andere Lagerkind wiederzusehen. Die Powerpointpräsentation ist im Downloadbereich hochgeladen. Bei weiteren Fragen sind wir weiterhin über das Lagerhandy zu erreichen.

In Kürze wird eine Rundmail versendet, die alle wichtigen Termine und Informationen nochmals zusammenfasst, so dass alle Eltern auf dem gleichen Stand sind.

 

April 2015

Wir Gruppenleiter haben zusammen mit der Küche, unseren Freunden und Familie gemeinsam das Osterwochenende auf DER Insel verbracht. Auch zahlreiche ehemalige Gruppenleiter und Küchenleute sind dazugestoßen und so waren wir fast 40 "Mann und Frau", die gemeinsam die Insel unsicher gemacht haben. Was Ostern nicht fehlen darf- Struwen gab es natürlich auch bei uns.

Gruppenfoto Ostern 2015

GL-FotoHet OerdStruwen

Wir als derzeitige Gruppenleiter haben die Zeit genutzt zum einen uns selber als Team kennen zu lernen, aber wir haben auch gemeinsam gebastelt und geplant - alles für das kommende Lager. Auch Schulungen über Gruppenpädagogik haben wir absolviert. Im Austausch mit den Ehemaligen haben wir die vergangenen 50 Jahre reflektiert und so einige Ideen wieder hervorgeholt. Seit gespannt auf das kommende Lager :).

Ebenso haben wir bei unserer Recherche zu den vergangenen 50 Jahren die ursprüngliche Lagerfahne wieder entdeckt. Seit 2003 nicht mehr genutzt wird sie uns nun wieder auf die Insel begleiten. Immerhin war sie bereits in den 80ern auf der Insel.

 

März 2015

Check- Wir haben mal wieder eine Gruppenleiterunde gestartet. Trotz des schlechten Wetters am Sonntag haben wir Ordnung in unsere Garage gebracht und alle Materialien gegengecheckt. Eine riesenlange Einkaufsliste ist entstanden. Vor allem in Schminksachen wurde am darauffolgenden Tag investiert. Aber auch viele Bastelmaterialien sind angeschafft worden.

Weitehin starten die Ostervorbereitungen. Ostern machen wir Gruppenleiter mit einigen Ehemaligen und der Küche eine Fahrt zur Insel, verbringen 4 Tage gemeinsam im Kraaiennest und nutzen die Zeit unser Team weiterzubilden, aber auch uns untereinander besser kennen zu lernen. Das vergangene Jahr wird gemeinsam reflektiert und darauf aufbauend neue Ideen entwickelt. Auch das Programm wird gemeinsam ausgefeilt. Wir freuen uns schon auf die Insel :).

Check- das Lagerhandy ist freigeschaltet.

Check - Wir haben ein Lagerhandy :-). Ab jetzt sind wir unter der Nummer 0151/26113298 erreichbar. Zur Zeit (24.03) befindet sich die SIM-Karte noch in der Freischaltung. Weitere Informationen folgen.

Check - Wir hatten ein Treffen vom Ferienwerk Ameland. Da versammeln sich alle Lagerleiter der verschiedensten Lager und es werden wichtige Informationen ausgetauscht. Beispielsweise erfolgt auch dort die Anmeldung der Malteser, die uns jährlich mit ärztlichen Rat zur Seite stehen. Auch Absprachen, Vereinbarungen werden getroffen, damit das Lagerjahr 2015 reibungslos abläuft. Wir haben auch erfahren, dass die Briefmarken abermals teurer geworden sind. Wir als LaLei sind uns einig, dass dies vom Taschengeld der Kinder nicht mehr bezahlbar ist und werden uns eine neue Regelung überlegen müssen.

Check - Nach überstehen der Grippewelle haben wir nun endlich alle eingegangenen Anmeldeunterlagen gesichtet und einige Eltern daran erinnert, die Unterlagen noch einzureichen. Dabei haben wir festgestellt, dass nun doch einzelne Plätze frei geworden sind. Alle Kinder der Warteliste haben die Möglichkeit gehabt, nachzurücken :-).

Weiterhin sind einige wenige Plätze noch frei!

Du hast vom 27.06.2015 bis zum 11.07.2015 noch nichts vor?

Du bist im Alter von 9 bis 16 Jahren?

Du bist ein Mädchen?

Du hast Lust auf das große Abenteuer Ameland?

Dann bist du bei uns genau richtig! Melde dich im Pfarrbüro oder per Mail!

 

Februar 2015

Wir entschuldigen schon jetzt die späte Rückmeldung an die Kinder auf der Warteliste. Wir sind zur Zeit beruflich stark eingespannt und hängen mit dem "hinterher telefonieren" selbst hinterher. Bitte habt Verständnis dafür.

Check - Fähre gebucht. Ich habe noch nie soviel Geld an einem Tag ausgegeben ;-) Knapp 1800€ in 15 Minuten Telefongespräch.

Check - Bulli organisiert.Wie in den vergangenen Jahren greifen wir auf die freundliche Verfügungstellung des Bullis vom DRK zurück. Auch wenn die Sitzplätze begrenzt sind, ist dennoch der finanzielle Aspekt überwiegend. Verschiedene Angebote von anderen Organisationen waren bei Weiten zu teuer.

Check - Ein äußerst produktives Gruppenleitertreffen ist an uns vorüber gegangen. Motto ist festgelegt. Die Ideen zum Design gingen bereits in die intensive Phase. Die ersten Programmpunkte wurden unter uns abgestimmt und an einzelnen Ideen gefeilt. Ein weiteres wichtiges Thema waren auch die Schulungen, die für uns GLs noch anstehen. Präventionsschulung zum sexuellen Missbrauch, Erste Hilfe und noch der Juleica-Kurs bei einigen wenigen von uns. Vor dem Lager werden alle GLs in der Lage sein, die Juleica stolz in ihren Händen halten zu dürfen :-)

 

Check - Wir haben die Anmeldeunterlagen im Pfarrbüro abgeholt und die Anmeldungen gesichtet.

Aufruf an alle, die die Anmeldeunterlagen noch nicht abgegeben haben!

Uns fehlen noch vereinzelte Rückmeldungen zu den Anmeldungen. Insbesondere die Familien, die wir nicht telefonisch erreichen können, bitten wir die Unterlagen spätestens bis zum 11.02.15 im Pfarrbüro abzugeben.
Da wir eine Warteliste haben, wird ansonsten der Platz ihres Kindes verfallen und die ersten Kinder nachrücken!

 

Januar 2015

Check - Die letzten Vorbereitungen für die Anmeldung sind auf Hochtouren angelaufen. Bögen ausgedruckt etc. pp.

Check - Die Anmeldung ist bei uns, aber auch bei den anderen Lagern ein voller Erfolg gewesen! Unser Lager ist seit langem bei der Anmeldung schon voll. 60 Kinder! Unglaublich. Wir können nur unseren Dank für ihr Vertrauen aussprechen.

Check - Das zweite Gruppenleitertreffen steht auch an. Vormittags haben wir zusammen das Jugendheim gestrichen, unsere Logos an die Wand gebracht und viele andere Renovierungsarbeiten vorgenommen. Abends saßen wir zwischen Farbtöpfen und haben unsere Kreativität weiter laufen lassen und das Motto erstellt. Ein Brainstorming zu Programmpunkten ist dann natürlich auch initiiert worden. Gerne nehmen wir auch Vorschläge aus Kinderhand entgegen. Mailt uns doch einfach :)

Check - Dieses Jahr werden wir den Bus mit einem anderen Lager auf dem Rückweg teilen. Wir bleiben bei dem Busunternehmen Buckting, was uns in der Vergangenheit sehr gut zur Insel gebracht hat. Durch das Teilen sparen wir abermals Fixkosten ein, die ihren Kindern zugute kommen. Auf der Kehrseite werden sich die Abfahrts- und Ankunftszeiten auf dem Rückweg nach hinten verschieben, wahrscheinlich um eine Stunde auf eine Ankunft um 17 Uhr.

Wir werden weiter versuchen die Fixkosten zu senken und so den Standard der letzten Jahre aufrecht zu erhalten. Aufgrund einer Touristikpauschale von 1,38€p.P.p.N. sind diese nämlich auf der anderen Seite stark angestiegen. Können Sie uns unterstützen? Wir suchen Sponsoren oder Kontakte für z.B. Bulliausleihe (mit Anhängerkupplung), Strandmuscheln, Alukisten, Nahrungsmitteln,...

 

Dezember 2014

Mit neuer Lagerleitung und einem neu zusammengesetzen Team aus "Alten Hasen" und neuen Gruppenleiter, die alle noch als Teilnehmer kennen, starten wir in das Lagerjahr 2015. Das erste Gruppenleitertreffen diente der Reflexion des vergangenen Jahres und unseren guten Vorsätzen für das Jahr 2015. Für Rückmeldungen der Kinder wird ein Feedbackbogen gestaltet, den sie hier runter laden können. Wir investieren viel Zeit in der Pressearbeit, um unser Lager noch bekannter zu machen. Seht uns zum Beispiel in der Streiflichter oder in Dülmen Live, oder auf Fyler in Dülmen.

Check - Die Jugendheimrenovierung startet ebenso. Bald können wir voll ausgestattet Gruppenleitertreffen absolvieren :).

Check - Ehemalige Kinder haben einen Weihnachtsgruß von uns erhalten.

Der Karthäuser Winterzauber ist auch an uns nicht vorbeigegangen. Habt ihr uns gesehen? Vielleicht haben ja wir euch Kaffee serviert. Wir sind der Karthaus sehr dankbar für ihr Engagement auch in unseren Lager. Jährlich erhalten wir den LKW zu den besten Konditionen. Auch dieses Lagerjahr können wir auf diese Quelle zurückgreifen und so Fixkosten sparen.